Als selbsständige Schreinerin, Bildhauerin und Kunsttherapeutin habe ich im atelier dammweg meine drei Berufe in einen Gleichklang gebracht.

An diesem Ort kann ich kunsttherapeutisch mit der heilsamen Wirkung von Bildern arbeiten. Als Schreinerin habe ich mit Menschen ihre äusseren Lebensräume entwickelt und umgesetzt, jetzt liegt mein Augenmerk darauf,  Menschen bei der Entwicklung und Gestaltung  ihres inneren Lebensraumes, ihrer Persönlichkeit, und ihrer nach aussen wirkende Gestalt zu unterstützen.

Die Wirkung von Bilder war mir als Künstlerin schon früh bewusst, die gezielte, unserem Gehirn und Körpergedächtnis gerecht werdende therapeutische Arbeit mit Bilder habe ich in meiner Ausbildung zur Lomtherapeutin gelernt.

Das Atelier wurde 2018 eröffnet, ich arbeite seitdem selbstständig als Heilpraktikerin für Psychotherapie und grad. Kunsttherapeutin vorwiegend mit den Methoden Lösungsorienterte Maltherapie LOM® und LOM®-Traumatherapie.

 

 

Qualifikationen

 

2019 Heilpraktikerin für Psychotherapie mit Niederlassung

2018 Zertifikat Lösungsorienterte Maltherapie und LOM®-Traumabearbeitung

2006 Graduierung Kunsttherapie

2000 Diplom freie Kunst/ Fachbereich Bildhauerei

1991 Gesellenbrief Schreinerin

 

 

Tätigkeiten

 

seit 2018

kunsttherapeutische Praxis in Dresden

seit 2017

“Grabhölzer & Begleitung”

(handwerkliche & trauerbegleitend orientierte Grablege)  

seit 2017

"kreativer Fundus im Handwerkskasten psychotherapeutisch arbeitender Menschen" (Seminarleitung

für Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen)

2016-17

Betreuerin/Kunsttherapeutin, Inobhutnahme UMJ,Dresden, Frank R. Kühn

2011-12

Grabholzgestaltungen für Familien mit todgeborenen Kindern

seit 2006

grad. Kunsttherapeutin, Leitung Kunstprojekte für Menschen mit schizophrenem Krankheitsbild, (Gut Gamig, Pirna) , Trauerbeleitung (christlicher Hospizdienst e.V. Dresden)

seit 2005

freiberufliche Holzgestalterin und Bildhauerin, Holz-und Raumgestaltungen für Kitas, Schulen und privat, Leitung von Eigenleistungsprojekten, Mitglied in der Werkgemeinschaft Holz

2005

Kunst-/Praktikum mit Menschen mit schwerwiegenden Eßstörungen, Klinik Schloß Friedrichsthal, Berggießhübel

2003

soziokulturelle Mitarbeiterin am Putjatinhaus Dresden

2001 Dozentin Bildhauerei an der Jugendkunstschule Bramsche

bis 1997

Messebau, Aushilfstätigkeiten in Gartenbau, industriellen Produktionsanlagen, Gastronomie

Atelierleitung

Britta Fahr